Vorstand des Allerhand e.V.

Sabine Adolphi
Den als Gemeinschaftsprojekt gestarteten Allerhand Verein gibt es jetzt fast 8 Jahre. Im letzten Jahr wurde die Vereinsstruktur überdacht - was ist gut und was muss besser organisiert werden, wie können wir Überlastung im Ehrenamt vermeiden. Nach 7 Jahren Allerhand war das ein wichtiger Schritt. Sara und Christiane übernahmen professionell auf Honorarbasis einen großen Teil der organisatorischen und verwaltungstechnischen Arbeit. Das Miteinander macht Spaß und Lust auf mehr.
Ich bin Sabine Adolphi, Mutter von 5 Kindern, Jahrgang 1966. Ich wohne seit 2004 in Qualitz und arbeite als Softwareentwicklerin.
Dass es hier auf dem Dorf so unterschiedliche Veranstaltungen gibt, das finde ich richtig gut und das möchte ich unterstützen.
Mir ist es wichtig, dass der Allerhand als Gemeinschaftsprojekt lebt. Wir haben die Möglichkeit, zusammen immer wieder richtig schöne Dinge auf die Beine zu stellen.
Auf gehts! Miteinander, das wünsche ich mir und darauf freue ich mich.

Julia Marx
Ich bin Julia Marx, geboren 1987 in Rostock. Seit etwas mehr als einem Jahr lebe ich nun in Katelbogen und damit „Tür an Tür“ mit dem Allerhandverein in Qualitz. Im letzten Jahr habe ich mich selbstständig gemacht als Schmuckkünstlerin und habe meine Werkstatt im Kloster Rühn. Der Allerhandverein ist mir ein sehr wichtiger Begegnungs- und Lernort geworden. Ein Möglichkeits- und ein Machbarkeitsort. Zunächst begegnete ich dem Aller als „Gesangsort“, als ich vor einigen Jahren auf der Suche nach einem Chor war und ihn in Qualitz dann auch fand und seit dem eine fröhliche Mitsängerin bin. Ich lernte die vielseitige, fröhliche, gemeinschaftliche Seite des Aller kennen und schätzen. Seit dem letzten Jahr bin ich nun selber Co-Dozentin beim „Lauf der Dinge“, an der Seite von Barbara Wetzel.
Die Bedeutung und die Wunderhaftigkeit dieses Ortes mit seinen Menschen und Ideen, der große Wunsch nach einem Fortbestand desselben, ließen mich, nachdem ich zunächst Abstand von der Vorstandsarbeit nehmen wollte, dann doch noch einmal zu der Entscheidung gelangen, mich erneut für den Vorstand zu „bewerben“. Viele Dinge sind gerade sehr in Bewegung im Allerhand. Neue Menschen sind dazugekommen. Neue Ideen stehen im Raum. Ich bin gespannt und neugierig, wo uns die Reise hinführt und freue mich sehr, dabei sein zu dürfen und an Entscheidungsprozessen mitwirken zu können.

Maud Wetzel
Ich bin Kulturarbeiterin und Übergangsforscherin auf der Suche nach Beruf und Berufung. Und Mutter von 3 famosen Kindern.
1992 bin ich in Berlin geboren, aber mit 9 Jahren von meiner Mutter Susanne Wetzel glücklicherweise nach Qualitz verpflanzt worden.
Ich kann mich noch gut an die kraftvollen und stürmischen Anfangsjahre des Allerhand e.V. erinnern, war zwischenzeitlich zum Studieren in Potsdam und habe jetzt Lust, wieder tatkräftig anzupacken, damit das Leben hier auf dem Land weiter so schöne und vielfältige Blüten schlagen kann.

Susanne Wetzel
Ich, Susanne WetzeL, bin 1967 in Schwerin geboren und wohne seit 21 Jahren in Qualitz. Hier sind meine drei inzwischen erwachsenen Kinder aufgewachsen. Ich wohne gerne hier, denn ich mag die Menschen, die zwar manchmal spröde, aber trotzdem freundlich, tolerant und zuverlässig sind, ich liebe die Landschaft mit ihren Hügeln und Seen. Seit vielen Jahren arbeite ich selbständig als Puppenbauerin (www.viecheria.de) und seit einem Jahr zusätzlich als systemische Supervisorin und Coachin in sozialen Einrichtungen und für Einzelpersonen, die sich Beratung wünschen. Für die Vorstandsarbeit habe ich mich entschieden, weil ich wichtig finde, dass der Allerhand e.V. mit seinen vielen Angeboten und in seiner Lebendigkeit für unsere Region erhalten bleibt. Ich wäre froh, wenn es uns in den nächsten Jahren gelänge, wieder mehr Menschen aller Altersgruppen für die Vereinsarbeit zu gewinnen. Persönlich möchte ich mich darum kümmern, dass ähnlich wie zu dem "Würde-Projekt" vor etlichen Jahren eine Vortrags und Gesprächsreihe zu einem spannenden Thema neu startet. Falls jemand einen Wunsch hat, freue ich mich über eine Nachricht an wetzel@viecheria.de